Natur

Spaziergang zu meinem Lieblings-Naturschutzgebiet in Oberöwisheim

31. März 2014

Am Samstag war ein wunderschöner Tag und ich habe beschlossen, einen kurzen Spaziergang zu machen. Also bin ich einfach die Bachstraße entlang bis zum Ortsausgang…

1spaziergang-in-oberoewisheim-entdecke-kraichtal (4)

… zum Rastplatz im Schweikert gegangen.

2spaziergang-in-oberoewisheim-entdecke-kraichtal (5)

Hier befand sich früher mal ein Spielplatz, auf dem mein Opa Ende der 80er/Anfang der 90er immer mit mir war. Leider ist er komplett verfallen, auch der Turm steht nicht mehr. Vor einiger Zeit wurde dort von einer Bürger-Initiative aufgeräumt und der Platz wieder schön hergerichtet.

5spaziergang-in-oberoewisheim-entdecke-kraichtal (7)

Der Blick zurück Richtung Oberöwisheim:

4spaziergang-in-oberoewisheim-entdecke-kraichtal (6)

Wer will, kann auf einem Thron platznehmen:

6-1spaziergang-in-oberoewisheim-entdecke-kraichtal (2)

Die hängen wohl seit letztem Jahr:

6spaziergang-in-oberoewisheim-entdecke-kraichtal (8)

Aber mein eigentliches Ziel war das Naturschutzgebiet, das man erreicht, wenn man den Weg rechts des Rastplatzes weiter entlanggeht.

6-2spaziergang-in-oberoewisheim-entdecke-kraichtal (3)

Nicht irgend ein Naturschutzgebiet, sondern für mich das Naturschutzgebiet!

7spaziergang-in-oberoewisheim-entdecke-kraichtal (9)

Hier bin ich schon als Kind immer gern hergekommen, um Frösche zu beobachten oder einfach ein wenig Ruhe zu finden, wenn ich traurig war.

Nochmal zur Erinnerung, was es hier zu beachten gilt:

8spaziergang-in-oberoewisheim-entdecke-kraichtal (10)

Der Punkt mit der Beschädigung wurde bereits von jemand anders, der mit Kettensägen und schwerem Gerät dort, ich sag‘ mal neutral „das Gelände gepflegt“ hat, in extremer Weise geradezu ignoriert, hier wurde viel „gearbeitet“ – Bilder von gefällten Bäumen erspare ich uns – und daher hatte ich auch keinerlei schlechtes Gewissen, einfach quer über die Wiese zu gehen. Ich glaube, das war das minimalinvasivste, was hier seit langem passiert ist, so eine Person, die über die Wiese geht… Aber nun gut. Es geht hier ja nicht um meine Meinung – oder etwa doch 😉

9spaziergang-in-oberoewisheim-entdecke-kraichtal (11)

Die Bach (ja, die! Und mit langem A, Baach… Aber dazu einst mehr!) kommt hier vom Pfannwaldsee angeflossen und wird aus kleinen Nebenbächen und Quellen gespeist. Das ganze Gebiet ist sehr sumpfig.

Um zu meinem eigentlichen Ziel für diesen Tag, der alten Weide zu gelangen…

10spaziergang-in-oberoewisheim-entdecke-kraichtal (12)

… musste ich auch ein kleines Bächlein überqueren, mit einem beherzten Satz ging das ohne Probleme:

bach

Die Weide ist gottseidank verschont worden! Ich liebe sie einfach…

11spaziergang-in-oberoewisheim-entdecke-kraichtal (13)
Sie ist wirklich wunderschön, ein Bild von einem Baum 😉 Wer mich persönlich kennt, weiß, wie sehr ich Bäume liebe und dass ich sie regelmäßig umarme – kein Witz! Probiert’s doch einfach mal aus, wenn es euch keinen Spaß macht, ist es auch egal 😉

12spaziergang-in-oberoewisheim-entdecke-kraichtal (14)

Die Weide, salix alba, ist sowohl bei uns in ganz Europa, als auch in Nordamerika und Asien zu Hause. Sie liebt es feucht und wenn sie angepflanzt wird, dann auch meist, um Bach- und Seeufer zu befestigen.

Renato Strassmann schreibt in seiner Baumheilkunde über die Weide:

Wem die innere Ruhe fehlt, wer unausgeglichen ist und gestaute Wut in sich trägt, dem Hilft die Weide. Sie kühlt und erfrischt. Sie kann aber auch melancholisch stimmen und oft nur schwer zu formulierende Sehnsüchte auslösen. Sie lässt einen in die Ferne schweifen. Verhärteten, in sich zurückgezogenen Menschen ist die Weide oft eine sehr große Hilfe. Sie löst und erweicht. Sie erneuert. Auf ähnliche Weise zeigt sie ihre Eigenschaften jenen, die an Gicht und rheumatischen Erkrankungen leiden sowie Frauen mit starken Menstruationsbeschwerden, wenn sie die Weide aufsuchen.

13spaziergang-in-oberoewisheim-entdecke-kraichtal (15)

Ich hatte zwar keine Beschwerden, aber auf jeden Fall war der Besuch bei der Weide wunderschön und hat meine Laune extrem gebessert. Ich saß eine Weile direkt unter ihr und habe die klare, duftende Frühlingsluft genossen. Die war erfüllt von schwirrenden Insekten, die munter gesummt und gerbummt haben, sodass das richtige Frühlings-Feeling nicht lange auf sich warten ließ – einfach herrlich gemütlich und absolut entspannend! Natürlich habe ich sie auch umarmt, als Baumschmuser konnte ich mir diese Gelegenheit nicht entgehen lassen 😉  Anschließend habe ich meine Schuhe ausgezogen und bin noch ein Wenig barfuß auf der Wiese umhergegangen, auch das eine Wohltat für einen Büromenschen, dessen die Füße sonst immer nur in Turnschuhen stecken!

14spaziergang-in-oberoewisheim-entdecke-kraichtal (16)

Ich habe mir vorgenommen, die alte Weide in diesem Sommer und auch im Herbst öfter zu besuchen, um viele schöne Fotos von ihr mit ihrem Blätterkleid zu machen.

Wer nicht weit wandern will, aber trotzdem einen angenehmen Ort inmitten schöner Natur sucht, sollte sich auf einen kleinen Spaziergang zum Naturschutzgebiet* machen! Wer Lust hat, kann ja am Rastplatz ein kleines Vesperpäuschen einlegen, bevor er wieder zurück Richtung Dorf geht.

* Es nennt sich „Kleiner Kraichbach“

Wenn du die Weide auch gerne besuchen möchtest, nur zu, sie freut sich, wenn sie Menschen erfreuen und etwas Ruhe spenden kann, da bin ich mir ganz sicher! Komm‘ doch einfach in Oberöwisheim vorbei und

entdecke_kraichtal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bist du echt? Rechne folgendes aus: *